Selbstverständnis

Give it another try: Unser aktuelles Selbstverständnis als momentane Positionsbestimmung

eben.widerspruch ist ein feministisches Kollektiv aus Regensburg, das auf dem Papier und der Straße insbesondere zu Geschlechterverhältnissen im Patriarchat arbeitet.

Unser Feminismus ist antikapitalistisch/kapitalismuskritisch und antifaschistisch. Dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf die inhaltlichen Schwerpunkte

  • Reproduktions- und Sorgearbeit,
  • Sexismus und sexuelle Gewalt,
  • Antifeminismus,
  • Religionskritik,
  • selbstbestimmtes Leben für alle
  • sowie das Herausarbeiten feministischer Positionen im Rahmen linker Gesellschaftskritik.

Feminismus steht keineswegs auf einem einheitlichen theoretischen Fundament und lässt sich keiner homogenen politischen Bewegung zuordnen oder sich als eine solche beschreiben. Insofern nutzen wir dieses vorläufige Selbstverständnis, um vor dem Hintergrund dieser Vielfalt feministischer Strömungen einige Positionsbestimmungen unseres Kollektivs zu skizzieren. Das ist ein Prozess, der nie abgeschlossen sein kann.

Als linke Gesellschaftskritikerinnen* bleiben wir mit Blick auf aktuelle feministische Grabenkämpfe mitten in diesem sprichwörtlichen Graben stehen, ohne unsere Positionierung(en) einer Strömung oder einem Theoriegebäude allumfassend zuschreiben zu wollen.

Fragend schreiten wir voran

Das vorliegende Selbstverständnis verstehen wir nicht als Ergebnis eines abgeschlossenen Prozesses. In der theoretischen Arbeit wie praktischem politischen Handeln fordern wir für uns und andere Raum dafür ein, Fehler machen, Kritik üben und reflektieren und sich letztlich darüber weiterentwickeln zu können.

Und wo wir gerade beim Einfordern von Raum sind…

A room for one´s own

Wir haben uns dafür entschieden, uns als Frauen*-Gruppe zu organisieren. Dadurch wollen wir niemandem die Tür zu politischer Organisierung verschließen, sondern vielmehr neue Zugänge und politische Freiräume für Frauen*schaffen, da wir auch in linken Kontexten mit einem strukturellen Problem männlicher Dominanz zu kämpfen haben.

Wir sind uns anderer Formen struktureller Ungleichheit bewusst, konzentrieren uns aber explizit auf feministische Inhalte. Wir schätzen dabei den Austausch und die Zusammenarbeit mit entsprechenden (über)regionalen Bündnispartner*innen

Zur Genderschreibweise:

Wir haben die Begriffe „Frau“ und „Mann“ mit Sternchen* markiert.

Wie auch der Gender_Gap soll das Sternchen zugleich darauf hinweisen, dass es unterschiedliche Identitätskonzepte von Weiblichkeit und Männlichkeit sowie Menschen gibt, die sich nicht in der Zweigeschlechtlichkeit wiederfinden. Zugleich ist

Zweigeschlechtlichkeit als soziales Verhältnis wirkmächtig und muss benannt werden. Die Begriffe „Frau“ und „Mann“ bezeichnen nichts Natürliches, sondern sind Positionen in diesem Verhältnis.

Was wir unter Patriarchat verstehen:

Patriarchat bedeutet knapp gesagt „männliche Herrschaft“. Konkreter bezeichnet der Begriff eine Unterdrückungsstruktur aufgrund von Geschlecht zu Ungunsten nicht-männlicher Personen, in erster Linie Frauen*. Es ist ein Sammelbegriff für Strukturen und Formen von Nachrangigkeit und Ausbeutung von Frauen* sowie direkter und symbolischer Gewalt an ihnen.
Dies äußert sich durch eine männliche Vorherrschaft in sozialen Beziehungen (Arbeit, Familie, Freizeit) und zeigt sich darin, dass Werte, Normen, Gesetze und ähnliches hauptsächlich von Männern definiert und geprägt werden.
Patriarchat bezeichnet demnach zugleich ein analytisches Konzept und einen Zustand, den wir bekämpfen und überwinden wollen.

Auch in den wenigen Bereichen, in denen Frauen* gleichrangig oder sogar dominant erscheinen/sind, z. B. als Kolleginnen oder Chefinnen, ist der Maßstab, an dem sie ihr Handeln messen (lassen müssen) ein “männlicher”, d. h. sie benötigen als männlich geltende Charaktereigenschaften, um ernst genommen zu werden und in entscheidende Positionen zu gelangen (in welchen sie nach wie vor unterrepräsentiert sind). Diese Eigenschaften sind beispielsweise Durchsetzungsvermögen, Rationalität statt Emotionalität, Selbstbewusstsein bzw. Nichtzulassen von Selbstzweifeln usw.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle eine kostenlose Website mit WordPress.com
Jetzt starten